Gefangen in einem Parteien-System welche nur Handlanger einer (US-) Elite sind.

Durch dieses System kann es jederzeit zu einem Weltkrieg kommen

Bürgerkrieg in Europa
https://gloria.tv/media/DnrUgAv9F8A
Das Spiel mit dem Feuer. Die US-EU-Nato können es einfach nicht lassen und üben um den 11. Februar 2016 wieder einen Angriffskrieg gegen Russland. Obwohl ein atomarer Erstschlag gegen Russland das Ende der Menschheit bedeuten würde, da der Gegner dann eine globale Atomkatastrophe auslösen würde.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/…/berichte-nato…/
Quelle: DWN
Die Plattform “ Bürger für Bürger“ möchte mit allen verfügbaren friedlichen Kräften einen Krieg in Europa mit atomaren Waffen verhindern. Nachdem Russland das Militärbündnis der Warschauer Pakt- Staaten aufgekündigt hat, ist Russland in keinster Weise mehr eine Bedrohung für Europa und den Westen . Die US-EU-Nato möchte dennoch mit allen Mitteln einen Krieg aus wirtschaftlichen Gründen gegen Russland entfesseln

Advertisements

Die doppelte Geiselhaftung. Stoppen wir gemeinsam den Ruin und damit den Untergang von Österreich.

Wie lange noch lässt sich das Volk per Nasenring durch die Arena führen? Wann ist das Ende der Fahnenstange erreicht, wann wird endgültig die rote Linie überschritten, damit sich endlich das Volk zu einer riesigen Protest-Aktion entschließt? Jahrelang hat man dem Volk nur Bürde um Bürde und Belastungen ohne Grenzen auferlegt. Nachdem unsere Regierung entschieden hat, dass trotz Massenarbeitslosigkeit und der Bedrohung von Terroristen praktisch das ganze Land mit unkontrollierter Zuwanderung geflutet wird, regt sich endlich ein Widerstand, der sich im Laufe der nächsten Jahre zu einem Orkan entwickeln wird. Nur sollte man aber beizeiten die Verantwortlichen an die Kandare nehmen, bevor der Großteil der Bürger Ihre Existenz verloren hat. Der Überlebenswille wird früher oder später siegen.
Wenn man die irrationalen Entscheidungen unserer Regierung in den letzten sieben Jahren betrachtet kommt man unweigerlich zu dem Schluss, das diese Regierung unter der Geiselhaftung der USA steht. Durch die Aufgabe aller finanziellen Entscheidungen an die US- EZB und die Annahme von undurchsichtigen und unvernünftigen US-Krediten sind der Regierung in fast allen maßgeblichen Dingen auf ewig die Hände gebunden und sie sind nur mehr ein unscheinbares Beiwagerl der US-EU. Diese Situation konnte nur entstehen weil sich führende politische Personen zum Teil bei der Vergabe von US-Krediten ins kriminelle Fahrwasser begeben haben. Aus Naivität, Habgier und auch mit krimineller Energie haben sich diese Personen in ein fein gesponnenes kriminelles Netz verfangen. Durch die Erpressbarkeit dieser Politiker ist Österreich auf Gedeih und Verderb den US-Machthabern ausgeliefert. Auch wenn diese Verträge zum Teil ungesetzlich sind und sie jederzeit vor Gericht anfechtbar wären. Dies gilt auch für fast alle anderen EU-Länder aber besonders für Deutschland und Österreich.

Das ungerechte Geldsystem. Mit dieser Methode werden Länder von der USA ruiniert. Willkommen in der Hölle auf Erden „made in USA“. Wecome to the hell on earth made in USA

Durch die unfassbaren politischen Entscheidungen wird das Volk durch die eigenen Politiker in Geisel-haft genommen, welches dieses Fiasko und die finanziellen Belastungen tragen muss. Deshalb existiert bei uns und in den meisten anderen Ländern eine zweifache Geisel-Haftung. Einerseits werden die Regierungen in den EU Ländern wie auch in Österreich durch die US- Finanzmärkte unterdrückt und erpresst und müssen alle Anweisungen der amerikanischen Hochfinanz „FED“ ( z.B. Zinsgebarung) übernehmen, andererseits wird die Bevölkerung von der eigenen Regierung in die Mangel genommen, indem sie der Bevölkerung finanzielle Lasten und schädliche Entscheidungen auferlegt. Diese Vorgangsweise ist nicht neu und hat es schon im alten Rom gegeben. Damals waren es Statthalter oder schlicht gesagt „Handlanger“ des alten Roms. Da sich einige österreichische Politiker sich in diffuse, unüberschaubare Geschäfte und Verträge eingelassen haben, sind sie auch erpressbar. Noch dazu wenn durch diese Handlungen dem österreichischem Staat ein hoher finanzieller Schaden entstanden ist. Man bekommt den Eindruck, dass die verantwortlichen Politiker für dieses Desaster gezielt Österreich in den Ruin und damit in ein auswegloses Chaos stürzen wollen um ihre Betrügereien zu verschleiern, nach dem Motto hinter mir die Sintflut.

Verbrecherstaat USA
http://www.nwo.uy/verbrecherstaat-usa

Die einzige Lösung ist der freiwillige Rücktritt aller Personen, die in diesen unseriösen finanziellen Abmachungen mit der USA involviert waren und es bis heute noch sind. Nur so kann eine neue unbelastete politische Garde etwas gegen diese US -Zwangs-Haftungen unternehmen und gerichtlich dagegen vorgehen und den Ausverkauf von Österreich stoppen, indem man die mysteriösen US-Kredite nicht mehr zurück zahlt und nicht unbegrenzt Steuergeld nach Brüssel und an die US-EZB überweist. Jede Ausstellung eines ungedeckten Schecks ist ein Betrug, deshalb ist die Vergabe von wertlosem ungedeckten Geld bei einem Kredit ein noch viel größerer Betrug. Österreich benötigt dringend wieder ehrliche und unbelastete Volksvertreter, die mit Courage wieder die Interessen der österreichischen Bevölkerung vertreten. Politiker, die in diesen „Geschäften“ verwickelt waren oder noch sind, könnte man den Rücktritt erleichtern, indem man auf die finanzielle Wiedergutmachung bzw. gerichtliche Verfolgung ihrer Taten verzichtet.Die üblichen Verdächtige sind bzw. waren Finanzminister, Landeshauptleute und Bankenchefs.

Das EU-Volk befindet sich in Geisel-haft krimineller Spekulanten und ist hauptsächlich dem US-Finanzsystem gnadenlos ausgeliefert.
EU-Land ist nur mehr US-Land. Die EU-Staaten haben sich kampflos der US-Tyrannei ergeben und werden auch für die US-Mächte in den Krieg ziehen, was mit den derzeitigen militärischen Einsätzen in fremden Ländern beweisbar ist.

Anhang: Auszug Österreich ist Pleite. Autor Friedrich Romig

20 bis 30 Milliarden Euro machen die Cross-Border-Leasing-Verträge aus, welche Gemeinden und staatsnahe Betriebe abgeschlossen haben.
Die Tiwag hat ihr Kraftwerk Sellrain-Silz für rund 1,5 Milliarden Euro verkauft und gleich für 100 Jahre zurückgeleast. Der Kaufpreis wurde bei ausländischen Banken deponiert. Durch die Wirtschaftskrise gerieten Depotbanken in die Verlustzone und der Kaufpreis verringerte sich.
Was bleibt, sind Verpflichtungen der Tiwag zur Zahlung der Pacht an Hedger für die nächsten 100 Jahre.
Auf ähnliche Weise wurden alle acht Donaukraftwerke verhökert, die U-Bahn und das Straßennetz der Wiener Linien, Teile des Kanalnetzes von Wien, Strom und Gasnetze im Burgenland, Bahnhöfe, Lokomotiven der ÖBB, die Fernwärme Linz, die Flugsicherungsanlagen der Austro Control, die Sortieranlagen der Post usw. Allein150 Gemeinden in Niederösterreich ließen sich auf solche Cross-Border-Leasingverträge ein und verkauften vom Rathaus bis zur Wasserversorgung und Kläranlage alles, was versilbert werden konnte.
Seit Jahren weiß jeder im Finanzgeschäft, dass Amerika bankrott ist und mit 2 bis 3 Milliarden Dollar täglich vom Ausland gestützt werden muss. Daher legt seit Jahren kein vernünftiger Mensch mehr Geld in Amerika langfristig an. Unsere österreichischen “Finanzgenies“ ließen sich nicht abhalten, räumten die Pensionskassen aus und transferierten die Ersparnisse der Österreicher nach den USA zum Erwerb von Schrotthypotheken.
Und so weiter, so werden die mit österreichischem Steuermittel geschaffenen Gebäude, Einrichtungen und Institutionen ohne finanzielle aliquote Gegenleistung hauptsächlich an die USA verscherbelt. Mit welchem Recht dürfen wenige Politiker Staatseigentum eigentlich verkaufen? Ist dies nicht Diebstahl und Betrug am österreichischen Steuerzahler!?

Menschenrechtsverletzungen am laufenden Band durch die USA

Welcome to the hell on earth made by USA. Willkommen in der Hölle auf Erden „made in USA“.

Am 25.2.2015 hat eine Versammlung im ÖGB-Gebäude stattgefunden, in der der die ständigen Vergehen gegen die UN- Charta für Menschenrechte durch die US-Regierung auf das Schärfste verurteilt wurden.
Teilnehmer dieser Tagung waren unter anderem das österreichische Solidaritätskomitee, Gewerkschaftler für eine friedliche Vereinigung Koreas mit Oliver Jonischkeit mit einigen Mitgliedern der Freundschaftsgesellschatft Österreich- KDVR.

Schon 2001 enwickelte die USA ein Programm für eine „erweiterte Verhörmethode“, die das Foltern von Menschen legalisierte. Dadurch wurde die Folter von Gefangenen in Guantanamo und in anderen Ländern ermöglicht. Ein Beleg dafür ist ein CIA Bericht.
Die US-Entwicklungsbehörde United States Agency für internationale Entwicklung mischt sich regelmäßig in die Angelegenheiten anderer Länder ein und verletzt dadurch die unabhängige Souveränität dieser Länder und das in der UN-Charta festgeschriebene Recht auf eigenständige Entwicklung.
Wir fordern die US-Regierung auf, die ständigen Verletzungen von Menschenrechten im In- und Ausland sofort zu beenden und endlich die UN-Charta einzuhalten.

Die heuchlerische Beurteilung von Menschenrechtsverletzungen der US/EU gegenüber Russland.

Wie ein Lehrer mit erhobenem Zeigefinger kritisieren Obama, Merkel und Co. immer wieder die Nichteinhaltung der Menschenrechte durch Putin. Schon vor den Olympischen Spielen in Sotschi wurden immer wieder Vorwürfe gegen Putin erhoben. Obama, Frau Merkel und und die meisten EU- Chefs boykotierten deshalb diese wirklich außergewöhnlichen und schönen Spiele in Sotschi. Anscheinend war dies der Beginn eine unheilige Allianz gegen Russland zu schmieden, um einen Angriffskrieg gegen Russland zu führen. Wenn man ein wenig ins Detail geht lösen sich die meisten Vorwürfe in heisse Luft auf.

Das bekannteste „Opfer“ war Michail Chordokowski, der Chef des Ölkonzerns Yukos, der wegen Betrugs zu Arrest verurteilt wurde. Dies war aber nicht der Hauptgrund. Chordokowski war nämlich im Begriff ohne Genehmigung des Kremels viele Unternehmen in Russland zu privatisieren und mit Grund und Boden an den Westen zu verkaufen. Hätte man ihm nicht Einhalt geboten, wäre halb Sibirien an den Westen verkauft worden. Dieser „Unternehmer“ des Westens wurde von Merkel und Co. freigepresst. Auch die Festnahme der Pussy-Riot Tanzgruppe und die Inhaftierung von oppositionellen politischen Gruppen wurden heftig kritisiert. Beides wurde vom Westen angezettelt und insziniert. Es werden noch in den nächsten Wochen vom Westen gesteuerte Aufstände in Russland folgen.

Nun schauen wir, wie es mit den Menschenrechten in der USA und in der EU bestellt ist. Die USA verletzten die Menschenrechte praktisch am laufenden Band durch die Tötung von Zivilisten mit oder ohne Drohnen bei ihren „humanitären“ Kriegen. In Guantanamo werden noch immer Menschen festgehalten. Die USA wird aber wegen ihrer greuelhaften Taten nicht mit Sanktionen belegt. In der EU werden die Bürger ohne ihrer Einwilligung gezwungen für die Schulden hauptsächlich privater Banken und EU-Finanzunternehmen zu haften. Die Durchführung einer Volksabstimmung ist de facto verboten und falls es zu einem Krieg kommen sollte wird dieser Krieg ohne Zustimmung der EU-Bürger geführt werden. Die Regierungschefs aller EU-Länder begehen ein großes Unrecht da sie sich an diesem Wirtschaftskrieg gegen Russland beteiligen, da dieser Krieg eindeutig mit voller Absicht von der US/EU angezettelt wurde. Sollte es wirklich dadurch zu einem Weltkrieg kommen so trifft sie eine Mitschuld an einem KRIEGSVERBRECHEN.

Durch den Knebelvertrag von Lissabon wird das Wahlvolk betrogen

Durch den Lissabonner Knebel-Vertrag kommt es zu dem größten Wahlbetrug in der Geschichte der Menschheit. Die Abgeordneten der nationalen Parlamente wurden regelrecht entmündigt und verlieren ihr Stimmrecht.

Nur mehr die Regierungschefs (Bundeskanzler) und der Außenminister und mit Einschränkungen der Finanzminister behalten eine Entscheidungsgewalt. Durch die Abhaltung eine Scheinwahl wird jede NRW zu einer Farce. Auch das (EU) Parlament hat keine Entscheidungsgewalt, weil es ein gemeinsames (EU)- Volk noch nicht gibt und die Gewichtung zur Anzahl der verschiedenen Ländervertreter nicht übereinstimmt. Das (EU) Parlament kann mit einer Mehrheit der Abgeordneten nur der (EU) Kommission Vorschläge unterbreiten.
Sicherlich gibt es im Parlament auch Parteien und Abgeordnete, welche sich gerne für das Wohl der Ö. Bevölkerung einsetzen möchten und nicht jedes Diktat von Brüssel übernehmen möchten, nur können sie leider nicht eine 2/3 Mehrheit im Parlament bei Abstimmungen erreichen.

Weil allen Volksvertretern im Parlament die Hände gebunden sind und Österreich seine Souveränität verloren hat und fremde Mächte über uns bestimmen wie die USA, Ratingagenturen, G7 und EU-Rat, wieso benötigen wir dann noch österreichische Politiker? Jeder anständige Politiker sollte freiwillig auf sein Amt verzichten. Zumindest sollte man das Parlament verkleinern und die Gehälter stark kürzen. Oder gleich das Parlament schließen und alle „Geldvertreter“ entlassen.

Auf nationaler Ebene sollte man den Bundesrat stärken, da der BR noch eine relative Entscheidungsgewalt besitzt.
Die meisten Politiker in den Gemeinden sind tüchtige Leute und arbeiten auch für ihre Bevölkerung auf dem Lande, nur haben sich leider einige politische Spitzenvertreter in Landesregierungen in dunkle unüberschaubare Geschäfte eingelassen und damit das Volk finanziell geschädigt.

Die große Täuschung durch den Knebelvertrag von Lissabon

Sogar der Name EU wurde auf „Union“ geändert. In der Präambel des Lissabonner Vertrages wurde der Name auf „Union“ umgetauft und der Titel EU entfernt. Wir sind also in Wahrheit nur mehr Mitglieder einer Union. Jeder, der im Zusammenhang mit der Union das Wort „europäisch“ in dem Mund nimmt hat entweder den Vertrag nicht gelesen, oder verwendet diese Bezeichnung um die Bevölkerung zu täuschen. Unions-Politiker und Medien werden weiter bei den unwissenden Bürgern mit aller Macht diese falsche Aussage verbreiten, um einen scheinbaren europäischen Anstrich zu wahren. Tatsache ist, dass die Union kein europäisches Projekt mehr ist. Man sollte doch das ungeliebte Kind endlich beim richtigen Namen nennen.
Der wahre Grund der Namensänderung ist die zukünftige Aufnahme von Nicht-Europäischen-Ländern in die Union.

Die neue Unions-Verfassung durch den Vertrag von Lissabon nennt sich das „Vertragswerk“ und ist eher das Werk des Satans als das eines Gottes, da es dem Völkerrecht widerspricht. Die neue Unions-Verfassung steht über alle Verfassungen aller Mitgliedsländern. Der Ö. Verfassungsgerichtshof hat seine Entscheidungsgewalt verloren wegen der automatischen Übernahme der Unions- Verfassung. Dies gilt auch für das Rechtswesen und Finanzwesen.
Deshalb musste auch die Vorratsdatenspeicherung auf Anweisung der Union ad acta gelegt werden und war kein Einzelgang des Ö. Verfassungsgerichtes wie man es uns einreden möchte.

Erklärung 27: Alle EU- Verträge haben Vorrang vor dem Recht der Mitgliedstaaten.
Deshalb muss der Vertrag für die Gasleitung von ÖMV mit Putin erst von der Union bewilligt werden.

Art.311: Die finanzpolitische Generalklausel ermöglicht der Union finanzielle Mittelbeschaffungen unbegrenzt einzuführen. Finanzrecht und Finanzwesen aller Länder kommen unter die Kontrolle des ESM. Einer Institution die über dem Recht steht und unantastbar ist und nicht kontrolliert werden darf.

Die nationalen Parlamentarier haben wie das Unions-Parlament keine Entscheidungsgewalt.
Artikel Einhundereinundneunzig Absatz 1: Der Unions-Rat kann jederzeit Verträge ändern. Die nationalen Parlamente haben kein Widerspruchsrecht.

Art. 3-6 AEUV: EU-Rat und Regierungschef (Bundeskanzler) eines Landes können ohne Zustimmung des Volkes und Parlamentes Verträge miteinander beschließen.
Parlament und fast alle politische Institutionen sind nutzlose Vehikeln, welche dem Steuerzahler nur viel Geld kosten.

Die logische Konsequenz wäre die Schließung des Parlamentes und die Entlassung aller
Abgeordneten.
Somit kann man über die Wahlurne nichts mehr erreichen, sondern nur mehr auf der Straße mit friedlichen Demonstrationen und Protesten.

Eu wird immer mehr zu Bedrohung für Europa

Was die EU alles macht und plant

Die größte Gefahr kommt in Zukunft aus der Steckdose.
In allen EU-Ländern sollen neue Stromzähler bzw. Energieboxen eingebaut werden.
Alle europäische Kleinbanken kommen unter Kontrolle der EZB.
Dadurch kommt es zu Kontoauflösungen und mehr Arbeitslosigkeit wie in Zypern.

In Schweden wird bereits die „Energiebox“ getestet dadurch wird die HAARP-Technologie über dem häuslichen Stromzähler verbreitet

Die Energybox hat einen GPRS-Sender und die Frequenz ist eine Mischung aus GSM und 3G(UMTS).Es ist Art Breitband und deshalb eigentlich immer an. Die Strahlung ähnelt sehr dem des Radars(!).

Die Information wird nicht direkt zu der El-Gesellschaft geschickt, sondern zum Internet(?)
Die Energybox ist aber ein Dobbelsystem und enthält auch ein „Eshelon Meter“,ein PLC (Powerline Communication System) der Televent Company. Dieses PLC System ist das was wir bekommen hätten, würde man uns El-Internet geben (Das schnellst und billigste Internet, was offiziell niedergelegt wurde weil es keiner haben wollte)).Es verändert den Strom so das es leichter ist „Information“ zu schicken und zu bekommen.
Wir werden deshalb nicht nur DIREKT durch den Sender mit 3G bestrahlt, sondern die Radarähnlichen Mikrowellen sind auch in dem El-System und somit wird das ganzes Haus ein gepulstes Hochfrequenz Elektromagnetisches Feld.
Man hat auch dadurch das El-System zu einem Kommunikations- System umgewandelt und im Grunde ans Internet angeschlossen.(Viele werden/können natürlich durch die dauernde Bestrahlung krank werden und sterben). Das ganze Haus strahlt in einer 3G Frequenz, sondern ist auch am Kommunikations- System angeschlossen.
Es hilf auch nichts diese Box zu verweigern, denn der Nachbar hat eine und schickt 3G Mikrowellen in dein Haus oder Wohnung. Ein einziger Sender reicht im Grunde um alle Häuser zu „verseuchen“ die am gleichen Transformator angeschlossen sind (man braucht ein Elfilter was die Mikrowellen wegfiltert.). Der wirkliche Grund warum man unser El-System zu einem Kommunikations- System verändert lautet einfach „TOTALITÄRE KONTROLLE“.
Das Kommunikations-Gesetz. gibt der FRA das Recht jede Art von Kommunikation zu ueberwachen. Man darf deshalb Mails lesen, Telefone und Fax abhorchen.

Im Grunde ist jetzt jede Energiebox ans Internet angeschlossen und WEIT OFFEN für Attacken und Spionage.
Es gibt keinen Firewall, kein Antivirus, absolut nichts was ein eindringen hindern kann, denn es kommt ja über das El-System.
Mit modifizierte Technik ist es sehr leicht JEDEN Raum in 3D zu sehen, jedes Gespräch abzuhören und sogar die Gehirnwellen der Menschen zu beeinflussen. Man gelangt dadurch die Kontrolle über die Gehirnwellen der Menschen.
Wir müssen die Box verweigern und auch den Nachbar, Freunde usw. dazu überreden. Gebt die Box zurück, denn es gibt nichts was euch zwingt sie im Haus zu haben. Kein Gesetz oder Vollmacht…..nichts.
Noch nicht!
Es muss auch sehr schnell Information verbreitet werden damit alle wissen was diese Energybox in Wirklichkeit ist. Kaum einer weiß, dass es 3G Kommunikation ist und das ganze Haus und Stromnetz verseucht.

AUSWIRKUNGEN.

Viele körperliche und seelische Beschwerden bei Menschen, ungeheure Schlafstörungen, andauernder kurzer Stromausfall, Lampen explodieren, Mobilverkehr teilweise zusammengebrochen, Telefone funktionieren nicht, Stromstärke und Strahlung in der Stromleitung unglaublich gestiegen, Computer knacken, Internet und Mailverkehr humpelt, Lampen flackern die ganze Zeit usw. Menschen fühlen sich sehr krank und unwohl.
Viele zeigen jetzt Persönlichkeitsveränderungen und andere Bewusstseinsstörungen, besonders in Bezug aufs Gedächtnis.

Quelleangabe: http://www.fraktali.biz
Dipl. Ing. Agr. Frank Monderkamp

Wem gehört eigentlich Österreich?

Auf europäischer Ebene den Europäern
Global, gesehen allen

Oder einfach dem, der das meiste Heu (Geld) hat

Begründung:

Österreich ist durch Aufgabe seiner Souveränität dem Zugriff fremder Mächte ungeschützt ausgeliefert. Jeder Erdenbürger kann nun so viele Unternehmen und österreichisches Eigentum erwerben wie er möchte. Ganz Österreich ist nun fremden Invasoren, pardon Investoren ausgeliefert.
MRK

EU-Recht steht über dem Recht aller 27 EU-Staaten

Viktor Orban kämpft wie zu Zeiten der österreichisch- ungarischen Monarchie für Freiheit und Unabhängigkeit Ungarns. Verfassungsänderungen durch die ungarische Regierung werden von der Union nicht geduldet. Die vorhergehende Regierung in Ungarn war EU-konform und hat die Demonstrationen gegen die Sparpakete der EU mit brutaler Gewalt niedergeschlagen. Es fällt auf, dass gerade die Ostblockländer sich gegen die EU-Diktatur wehren, da diese Länder nach jahrelanger kommunistischer Diktatur sprichwörtlich vom Regen in die Traufe kommen.

Die Demonstrationen und Aufstände in Griechenland, Spanien, Italien usw. richten sich gegen Regierungen, welche die Erfüllungsgehilfen und Strohmänner der Eu sind.
Die Mitglieder dieser Regierungen sind praktisch die Angestellten der Union und es droht ihnen bei Ungehorsam die Kündigung. Deshalb sind sie gezwungen diesen bitteren Weg bis zum schrecklichen Ende zu beschreiten.

Unwissenheit

Die Ursache, dass es in Österreich beinahe keinen Widerstand gegen die EU gibt, ist die Unwissenheit. Die Bevölkerung wird von den Staatsmedien über die Vorgänge in der Union genauso wie in allen anderen 27 EU-Staaten entweder falsch oder gar nicht informiert. Hier findet ein geheimer kalter Putsch von EU gegen alle Europäer statt. Das Ziel der Eu ist die wirtschaftliche Ausbeutung und die moderne Versklavung der Massen durch weitere Lohnkürzungen. Gott schütze die Menschheit.